Vorsicht, bissiger Autor

Aus gegebenem Anlass:
Weil ich gerade (nicht zum ersten Mal) miterlebe, wie eine Kollegin sich in einer solchen Lage äußerst couragiert und besonnen schlägt (Meine Bewunderung!) und mir davon an diesem schönen Tag mal wieder der Magen bockt, möchte ich das gern bekanntgeben – ohne Probleme, mich damit unbeliebt zu machen: Auf meiner Page wie in meinen Leserunden herrscht keine (grenzenlose) Meinungsfreiheit. Ich freue mich über die bunten, kontroversen Diskussionen, die Leser mit mir geführt haben, und hoffe, wir werden das in Zukunft weiter tun, aber es gibt einen Punkt, an dem bei mir jede Diskussion endet, und der ist unverrückbar. In meinen Büchern werden immer Schwule, Lesben, Muslime, Migranten, Atheisten, Menschen, die Spaß am Sex haben, Menschen, die auf Partys gehen, Menschen, die anders denken als die, die ihre Geschichten lesen, und was dergleichen “Unliebsamkeiten” mehr sind, mitspielen. Wer damit ein Problem hat, tut uns bitte allen einen Gefallen und hält sich von meinen Runden fern. Ich bin intolerant. Vor Menschenverachtung nehme ich sogar meine Romanfiguren in Schutz.

4 thoughts on “Vorsicht, bissiger Autor

  1. Liebe Charlie,

    da kann ich mich nur anschließen. Sowohl speziell als auch generell. Mir ist schleierhaft, wie man auf die Idee kommen kann, einen Autor in der Wahl seiner Figuren, Settings oder Handlungen zu kritisieren. Wir sind doch kein Propaganda-Apparat für die jeweils herrschende Gruppe.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Danke! Vor meiner naechsten Leserunde stelle ich, glaube ich, Schilder auf: Homophobiker und andere Chauvinisten bitte anderswo klingeln …
      Dir einen schoenen Samstag!
      Alles Liebe von Charlie

  2. …ich stimme dir da auch uneingeschränkt zu. Meiner Ansicht nach weiß jeder Autor ganz genau, was er da zu Papier bringt und daher finde ich es schon fast eine *Unverschämheit* das in Frage zu stellen. Was Diskriminierungen angeht…..auch da bin ich eher intolerant (eigentlich schön umschrieben😉
    Ganz liebe Grüsse und ich liebe all deine Romanfiguren (die einen mehr und die anderen nur ein bisschen weniger)
    in diesem Sinne

    einen tollen Samstagabend
    wünscht dir
    deine geneigte Leserin (und übrigens auch die, von nicht genannter Autorin)
    Monika Frey

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s