What made my day (and more)

Leider kann man auf dem von Technik-Doof Charlie gemachten Foto nicht erkennen, wie schön die ist, die Vorschau, und mit dem Verlinken auf die Knaur-Seite ist mein nur hälftig nutzbares Gehirn natürlich erst recht überfordert, aber wie auch immer: Fünf Tage lang war die Welt grau verschleiert, so leuchtend, wie sie sein kann, finde ich sie vermutlich auch morgen noch nicht, aber zumindest wird mir wieder klar, auf welch hohem Niveau ich hier jammere. Whatever happens – die Hatti, die Carmen und ich haben den weltnettesten Verlag. DAS ist unsere Vorschau. Wenn wir uns vier Tage lang kleingemacht gefühlt haben, hat uns gerade einer mit mächtig starken Händen in die Höhe gehoben. Und vielleicht sollten wir das allmählich dann doch mal lernen: dass wir verdammt (sorry) viel Glück haben und in verdammt (sorry) guten Händen sind.

ImageUnver

6 thoughts on “What made my day (and more)

  1. Das sieht toll aus! Und sehr einladend, das Buch zu kaufen (was ich auf jeden Fall tun werde). Das Cover ist sowieso wunderschön, da hast du wirklich riesiges Glück.🙂

  2. I don’t know how to break that to you:
    Was du als dein Lieblingsbuch bezeichnest, ist MEINES.
    Die Carmen

  3. Großartig, ich hab’s im Original (also die Seite) ja schon gesehen und in Gedanken vorgemerkt.

    Sonnige Grüße trotz Rücken”schaden”

    Anke

    • Ja, die Rezensenten sind sehr sehr nett zu “Als wir unsterblich waren”. Es ist ein aeusserst verwoehntes Buch – und ein verwoehnter Autor.
      Dir vielen Dank und einen besonders schoenen Tag.
      Alles Liebe von Charlie

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s